Förderung der Haseoberläufe in Wellingholzhausen durch das Land Niedersachsen und die EU

Gute Nachrichten für das Projekt Biotopvernetzung in den Auen am Oberlauf der Hase in Wellingholzhausen. Nachdem die Oberläufe bereits vom Team des Natur- und Geoparks TERRA vita für 2019 als Kandidat für die Wahl zum Naturwunder des Jahres der Sielmann-Stiftung ausgewählt wurden, folgen heute weitere gute Nachrichten. Zur nachhaltigen Förderung der naturbelassenen Entwicklung und Förderung der Biotope am Oberlauf der Hase, stellen das Land Niedersachsen und die Europäische Union eine Fördersumme von rund 90.000 Euro bereit.

Ziel der Förderung ist es, die ökölogische Vielfalt und Naturbelassenheit des Flusses nachhaltig zu gestalten und die Renaturierung der Gebiete weiter voran zu bringen. „Ich freue mich über die Förderung durch das Land Niedersachsen und die Europäische Union“, so die Meller Landtagsabgeordnete Gerda Hövel (CDU). „Sie schützt nicht nur nachhaltig ein besonders wertvolles Naturschutzgebiet, sondern motiviert die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer zusätzlich ihre Arbeit fortzusetzen.“ Die Biotopvernetzung am Oberlauf der Hase in Wellingholzhausen ist ein Teil des Projektes „Revitalisierung der Haseauen“ des Landkreises Osnabrück, die die Wiederherstellung einer größeren Naturnähe der Hase von der Quelle bis zur Mündung zum Ziel hat. 

Nach oben